Zum Inhalt wechseln


View Other Content



Search Articles


unsere neusten Artikel

- - - - -

Little Witch Academia: The Enchanted Parade



Aufgrund der großen Popularität der Anime Mirai Films Little Witch Akademia wurde ein weiterer Film geplant, der teilweise durch Kickstarter finanziert wurde. Das Ziel von 150.000$ wurde in bereits 5 Stunden erreicht und am Schluss wurden über 600.000$ gesammelt.
Titel: Little Witch Academia: The Enchanted Parade
Originaltitel: リトルウィッチアカデミア 魔法仕掛けのパレード
Studio: Trigger
Episoden: 1

Inhalt:
Atsuko, Sucy und Lotte haben mal wieder im Unterricht Mist gebaut und wurden ein weiteres Mal zur Rektorin bestellt. Als Strafe wurde ihnen auferlegt zusammen mit 3 weiteren Störenfrieden die alljährliche Parade in der nächstgelegenen Stadt zu organisieren. Die letzten Jahre war es so, dass auf dieser Parade Hexen verhöhnt und gequält worden sind, um an die Hexenverfolgungen im Mittelalter zu erinnern. Atsuko sieht das nicht ein und möchte den Leuten zeigen wie schön Magie sein kann und legt sich mächtig ins Zeug um diesen Plan in die tat umzusetzen. Ganz ohne Probleme verläuft das nicht, denn Meinungsverschiedenheiten mit den Freundinnen und ein seid langer Zeit versiegelter Golem gefährden den Erfolg der Parade.

Persönlicher Eindruck:
Das was ich zu ersten Film gesagt habe trifft hier ebenfalls ins noch besser zu: Das Haupttrio mit
Atsuko, die nach wie vor ein Riesen Fan der Hexe Shiny Chariot ist, Lotte, die eher ruhiger Natur ist, und Sucy, die man im Grunde als Hermine Granger in verrückter bezeichnen kann, stellt schon mal eine gute Basis für einen Cast, der nicht nur mit dem Setting gut interagiert, sondern auch für eine gute Lacher zuständig sind. Auch die drei neuen Charakter Amanda, Constanze und Jasminka gliedern sich ganz gut ein und jeder hat seine Momente, wo jeder auch mal glänzen kann.

Besonders gut gefallen hat mir, dass man viel auf Details geachtet hat. Mit Postern an den Wänden, alle möglichen Utensilien und Gegenstände auf dem Tisch und in den Schubladen und generell für heutige Verhältnisse sehr schönen Hintergründen sieht man wie viel Liebe in den Anime gesteckt wurde.
Was mich sehr positiv überrascht hat, war die Animation. Ähnlich wie im ersten Film ist der Artstyle wieder etwas simpler gehalten, doch Studio Trigger hat es wieder geschafft, dass er einen gewissen Charm verspürt. Für heutige Zeit eher ungewohnt, sieht man viel Bewegung und man bekommt das Gefühl, dass die Welt auch belebt ist und nicht bloß ein Theaterstück mit den Hauptcharakteren als einzige bewegenden Figuren ist.
Insgesamt war die Mischung an Comedy, Action und ein klein wenig Spannung genau richtig und hinterher hatte ich keine Wünsche offen gehabt, außer noch mehr davon zu sehen.

Fazit:
Little Witch Academia: The Enchanted Parade empfehle ich jedem, der einen bunten humorvollen Film sehen will. Mit sympathischen Charakteren, guter Animation und Liebe zum Detail bekommt man sicherlich 52 Minuten Spaß geboten.




0 Comments