Zum Inhalt wechseln


View Other Content



Search Articles


unsere neusten Artikel

- - - - -

Stella Jogakuin Koutou-ka C³-bu



Aktuell gibt es viele Anime, in denen ein bestimmter Club im Zentrum steht, wie Sand am Meer. Selten finde ich welche darunter, die mich wirklich begeistern konnten. Einer der Ausnahmen stellt „Stella Jogakuin Koutou-ka C³-bu“ vom Studio Gainax aus dem Jahr 2013 dar.
Titel: Stella Jogakuin Koutou-ka C³-bu
Originaltitel: ステラ女学院高等科C³部
Studio: Gainax
Episoden: 13

Inhalt:
Die schüchterne Yura Yamato hat gerade auf die Stella Women´s Academy gewechselt, als sie von ihrer Mitbewohnerin Sonora Kashima in den Club „C³“ eingeladen wurde, in dem um Survival Games geht. Nach anfänglicher Skepsis tritt sie bei und gliedert sich recht schnell in die Gruppe ein. Sie üben im an der Schule anliegenden Waldteil und nehmen an Turnieren gegen andere Schulen teil.

Persönlicher Eindruck:
Für mich ist bei einem Schoolclub Anime immer wichtig, dass die Charakterinteraktion zwischen den den Clubmitgliedern stimmt. Bei Stella Jogakuin Koutou-ka C³-bu ist dies durchaus der Fall. Anfangs sah es danach aus, dass Lückenfüller vorhanden sind, um den Club nicht zu klein wirken zu lassen, aber im Laufe der Serie hat jeder seine Momente und man beobachtet wie die Gruppe immer weiter zusammenwächst. Man beobachtet wie Yura nach und nach besser wird und immer mehr Spaß daran findet und wie man später auch merkt sich zu sehr reinsteigert.
Highlights sind die Turniere oder allgemein Matches gegen andere Schulen, in denen der „C³“ antritt. Dort kommt das Teamwork des Clubs echt gut zur Geltung, wo mit Taktik und den Stärken der jeweiligen Mitglieder an entsprechende Strategien gefeilt wird.

Fazit:
Ein Anime, der auf den ersten Blick bei der Auswahl der letzten Jahre untergeht, aber wen die Thematik des Clubs interessiert, der wird hier sicherlich seine Unterhaltung finden.




0 Comments