Zum Inhalt wechseln


View Other Content



Search Articles


unsere neusten Artikel

- - - - -

Hostelcheck - Toco (Tokyo)


Ein kleines, gemütliches Hostel in einem Holzhaus von 1920. Klassisch mit Sturmtüren, Papierwänden und stillem Garten mitten im hektischen Tokyo.
Kurz und knapp:

Lage: In Ueno, ein Stück von der U-Bahn entfernt, aber JR ist ebenfalls zu Fuß erreichbar, was ein Pluspunkt für Railpass-Inhaber ist

Kosten*:
   2800JPY pro Nacht im 8 Bett mixed Dorm
   3000JPY pro Nacht im 6 Bett mixed Dorm
   3200JPY pro Nacht im 6 Bett female Dorm
   6800JPY pro Nacht im Double
   6800JPY pro Nacht im Twin (Japanese style)
   8700JPY pro Nacht im Triple Room (Japanese style)

Duschen: Gemeinschaftsduschen und -Toiletten

Frühstück: Man kann für ein paar Yen Frühstück dazu buchen (täglich spontan) und bekommt dann selbst gemachte Misosuppe und Onigiri.

Waschen: keine Waschmaschine

Freundlichkeit/Sprache: Die Mitarbeiter sind sehr nett, sprechen aber kaum Englisch. Als wir dort waren, hatten sie jemanden, der Englisch gesprochen hat - also einen Nativespeaker, der extra die ausländischen Touristen "betreut" hat. E-Mail-Anfragen kann man aber auf jeden Fall auf Englisch schreiben. Auch die Website ist auf Englisch übersetzt.

Common Room: Es gibt keinen Common Room im eigentlichen Sinne, aber man sitzt oft in der Küche oder abends im Empfangsraum zusammen. Sehr gemütlich und man kommt auch sofort mit Leuten aus den verschiedensten Ländern in Kontakt.

Sauberkeit: Es gibt absolut nichts zu beanstanden. Das Haus ist sehr alt, aber sehr gepflegt und die Besitzer kümmern sich wirklich außerordentlich gut um das Hostel.

*Kosten beziehen sich immer auf die Angaben im Internet zur Zeit der Veröffentlichung dieses Artikels. Abweichungen natürlich möglich.
Persönlicher Eindruck: Ich habe das Hostel deshalb ausgesucht, weil ich auf Deviantart Bilder gesehen habe, die jemand vom Hostel in Aquarell gezeichnet hatte. Dann auf die Website und die Fotos haben absolut für sich gesprochen.

Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Das Hostel ist ruhig, gemütlich und so japanisch, wie man das aus Ghibli-Filmen kennt. <3
Was aber auch heißt, dass man sich klar darüber sein muss, dass das Haus "lebt". Man hört durch die Schiebetüren, wenn jemand über den Gang vor dem Zimmer läuft, man kann den Nachbarn beim Frühstück im Nachbarhaus auf die Teller schauen und die Räume sind klein. Aber dafür ist das Toco eine kleine Ruheinsel in Tokyo. Im Garten haben sie sogar einen winzigen, heiligen Berg, der dem Ambiente so zu sagen noch den Rest gibt.

Wunderschön - ich würde jederzeit wieder dort übernachten und Zeit verbringen.

Website: http://backpackersjapan.co.jp/english/



0 Comments