Zum Inhalt wechseln


View Other Content



Search Articles


unsere neusten Artikel

- - - - -

March Story



Bildquelle: Carlsen Verlag
Ein junger Mann namens March reist um die Welt. Immer auf der Suche nach kunstvollen Objekten, die von Il besessen sind - Wesen, die in Gegenständen auf Menschen lauern, die sie unbedacht berühren. Auch in March hat sich eines dieser Wesen eingenistet. Doch er lässt sich nicht von diesem Bösen beherrschen. Stattdessen jagt er die Il, die sich überall auf der Welt anderer Menschen bemächtigen wollen.
Titel: March Story
Originaltitel: 猎魔荒世录
Autor: Kim Hyung Min, Yang Kyung-Il
Verlag: Carlsen Manga
Bände: 2 (bisher auf Deutsch erschienen)

Inhalt:
“Things that should not be touched by humans somehow find their way into this world. That’s why you should never, ever touch anything that is foreign.” (March Story Band 2)

In besonders filigran gearbeiteten Dingen nisten sie sich ein und warten. Die Il verstecken sich und schlagen im ersten Moment zu, in dem ein Mensch das Kleinod berührt, das der darin wohnende Il ihnen wie zufällig vor die Füße wirft. Erst einmal mit einander verbunden, versucht das Böse von dem Menschen Besitz zu ergreifen, bis beide nicht mehr von einander zu trennen sind. Was erst dann der Fall ist, wenn Blut an den Hörnern des Ils klebt.
March ist ein Kämpfer, der um die Welt reist, immer neuen Aufträge folgend, um die Il zu vernichten. Im besten Falle kann er sie aus dem Wirtskörper entfernen. Andere haben nicht so viel Glück...

Persönlicher Eindruck:
1. Cover:
Ich finde das Cover toll. Es passt absolut zum Inhalt des Mangas. Vor allem bringt es sowohl das Romantische (was die Kostüme und Umgebungen angeht), als auch den Hauptcharakter sehr gut ins Bild. Außerdem verrät es nicht zu viel über den Inhalt, was mir immer lieber ist. Bei den späteren Bänden wird auch das Morbide etwas deutlicher, was beim ersten Band noch ein wenig zu kurz kommt.

2. Zeichenstil:
Detailiert! Oh ja, es geht um wunderschöne, meist handgemachte Kunstwerke. Und diese werden in den Zeichnungen genau in Szene gesetzt. Jede Perle glänzt, jede Feder flattert im Wind. Ich persönlich finde den Zeichenstil großartig, weil er einerseits sehr lieblich und romantisch ist, aber andererseits die harten Szenen auch nicht beschönt. Es geht um blutlüsterne Dämonen und das darf man zwischen allem Pomp, phantastischen Gestalten und Blüten auch sehen.

3. Story und Personen:
Gleich vorne weg: In den englischsprachigen Ländern steht eine 18+ auf dem Manga. Carlsen empfiehlt ihn ab 16. Kann man machen, aber ich kenne 16-Jährige, denen ich den Manga nicht in den Hand geben würde. Um es mal bildlich zu beschreiben: Sobald die Story anfängt, fließt erst einmal Blut von den Seiten. Und zwar bereits im ersten Teil so viel, dass man gern ein Taschentuch darunter halten würde. Was mich aber gleich darauf bringt, warum ich zarte Leserin den Manga trotzdem nicht gleich wieder weg gelegt habe. Die Geschichten sind wirklich fesselnd! Ob es nun um die seelischen Abgründe der Opfer geht, die sich die Il aussuchen oder um March selbst, bei dem man im dritten Band eine echte Überrraschung erlebt. Es ist alles großartig erzählt und man kann sich perfekt in die Charaktere hinein versetzen. Beim zweiten Band wird es leicht kitschig, aber was ich persönlich March Story hoch anrechne: Es gibt KEIN rosa Regenbogen Happy End!

Fazit:
Lesen! :D
Keine Ahnung, ob das Buch etwas für die männlichen Leser ist. Vielleicht überwältigt der Zeichenstil mit zu viel jugendstilhaftem Geflitter. Aber andererseits sind die Episoden, wie auch die Geschichte um March wirklich spannend und ich warte sehnlich auf die Folgebände. Der Manga hat Action, Blut, Romantik und Spannung. Was will man mehr?

Bilder:
Angehängtes Bild: March story 2.jpg
Bildquelle: Carlsen Manga
Angehängtes Bild: March story 3.jpg
Bildquelle: Carlsen Manga
Angehängtes Bild: March story 4.jpg
Bildquelle: Carlsen Manga




1 Comments

Oh, oh , oh da hab ich aber was verpasst, ein neuer Manga von Yang Kyung-Il. Das er gut action und auch etwas blutigere Szenen Zeichnen kann, sollte seit Shin Angyo Onshi welcher auch bei Carlsen erschienen ist bekannt sein, mal schauen wie gut dieser neue Manga in Kooperation mit einem anderen Autor ist. Defense Devil was ja zuletzt bei Carlsen noch lief hat mir sehr gut gefallen, deshalb werde ich diesem Manga auch definitiv eine Chance geben.